Brands Fashion engagiert sich mit dem NABU für den internationalen Naturschutz

WASSERBÜFFEL FÖRDERN, PLASTIKTÜTEN VERMEIDEN
Brands Fashion engagiert sich mit dem NABU für den internationalen Naturschutz

Im Frühjahr besuchte Brands Fashion Geschäftsführer Dr. Ulrich Hofmann im Rahmen der NABU-Unternehmerinitiative verschiedene Projekte in Armenien, etwa das Naturschutzgebiet Chor Virap am Fuß des Ararat. Hier wird der NABU zukünftig Wasserbüffel zur Landschaftspflege einsetzen. Die ersten fünf Tiere wurden von den Teilnehmern der Reise sowie von NABU-Präsident Olaf Tschimpke (im Bild links bei der Übergabe der Patenurkunde für den Wasserbüffel „Ulrich“ an Dr. Ulrich Hofmann) gespendet. Dr. Ulrich Hofmann wünscht seinem Namensvetter viel Erfolg bei der Landschaftspflege sowie allzeit genug Schlamm zum Suhlen und reichlich saftiges Gras.

Das gemeinsame Engagement von NABU und Brands Fashion erstreckt sich zudem auf die Vermeidung von Plastikmüll. So produziert Brands Fashion als Alternative zu Plastiktüten Beutel aus Fairtrade-zertifizierter Biobaumwolle. Als erste große Supermarktkette in Deutschland verzichtet der vom NABU in Sachen Nachhaltigkeit beratene Lebensmittelhändler REWE auf den Verkauf von Plastiktüten und unterstützt stattdessen die Mehrfachverwendung der umweltfreundlichen Tragetaschen.

Die NABU-Unternehmerinitiative bietet mittelständischen Unternehmern branchenübergreifend die Möglichkeit, den Natur- und Umweltschutz zu fördern. Als Mitglied der Unternehmerinitiative unterstützt Brands Fashion die Arbeit des NABU, insbesondere internationale Projekte zu den Themen Naturschutz, nachhaltige Entwicklung und Erhalt der Artenvielfalt. Zudem entwirft und produziert der Workwear- und Merchandise-Spezialist für den NABU eigene GOTS-zertifizierte Kollektionen. Zwischen der REWE Group und dem NABU besteht eine strategische Partnerschaft für nachhaltigeres Wirtschaften, Umwelt- und Ressourcenschutz.

News: NABU und Brands Fashion
Bild (v.l.n.r.): NABU-Präsident Olaf Tschimpke, Dr. Ulrich Hofmann, NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller und NABU-Vizepräsident Thomas Tennhardt

Der „Global Organic Textile Standard“ (GOTS) ist das weltweit führende Richtmaß für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern – von der Gewinnung der Rohfasern über die umweltschonende und sozialverantwortliche Herstellung bis zum Vertrieb der Endprodukte.

Wasserbüffel sind robuste Allrounder – anspruchslos und widerstandsfähig gegen Krankheiten und Klimaeinflüsse; am wohlsten fühlen sie sich auf sumpfigem und feuchtem Boden. Im Gegensatz zum modernen Rind können sie zum Beispiel Binsen, Schilf, Ampfer oder Sauergräser gut verwerten und haben sich bei der Beweidung von Natur- und geschützten Landschaften bestens bewährt.