Vor Ort beim GRÜNEN KNOPF

Gemeinsam mit Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller (BMZ) besuchte BRANDS am gestrigen Dienstag eine Textilfabrik in Bangladesch, die für uns unter anderem Mitarbeiterbekleidung und Jeans nach GOTS– und Grünem Knopf-Standard produziert. Nach erfolgreicher Prüfung im August letzten Jahres ist BRANDS eines der Pionierunternehmen, das seit Beginn der Pilotphase mit dem Siegel Grüner Knopf arbeitet. Wir konnten bereits über 30 Kunden überzeugen diesen nachhaltigen Weg mit uns zu gehen.

„Der Preisunterschied zwischen nachhaltiger und konventioneller Produktion ist durchaus bezahlbar – es gibt keinen ersichtlichen Grund für andere Unternehmen, nicht nachzuziehen“, erklärt Mathias Diestelmann, CEO von BRANDS, dem Minister bei der Fabrikbesichtigung. Gerd Müller lobte BRANDS und die Textilfabrik als Pioniere der ersten Stunde, die gemeinsam zeigen, dass nachhaltige Textilproduktion und die Umsetzung des Grünen Knopfes möglich sind.

Bangladesch ist unser zweitgrößter Beschaffungsmarkt. Mit unserer Schwesterfirma Triton Textile unterhalten wir vor Ort ein Büro mit 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das eigene Compliance Team ist kontinuierlich in den Fabriken vor Ort unterwegs, um sie so bei der Umsetzung der Standards zu unterstützen und deren Einhaltung sicherzustellen.

Fotos: Copyright by Ute Grabowsky/photothek